Kein Kind geht mehr verloren


Farbige Armbänder erleichtern die Kontrolle

Die Gemeinde Telde auf Gran Canaria hat sich für diesen Sommer eine gute Idee einfallen lassen, damit kein Kind mehr verloren geht.

An den Stränden Melenara, La Garita, Hoya del Pozo und Salinetas legen Helfer des Roten Kreuzes Kindern Armbänder an, die je nach den Strandzonen, in denen sich die Eltern bzw. begleitenden Erwachsenen befinden, farbig eingeteilt sind. Dies erleichtert die Kontrolle. Da die Armbänder von Firmen gesponsert werden, die ihre Werbung auf diesen abdrucken, und von Freiwilligen des Roten Kreuzes verteilt werden, kostet die Aktion die Gemeinde keinen Cent.

Laut María Inmaculada González Calderín, Stadträtin für Teldes Strände, sei die Initiative sehr positiv aufgenommen worden und werde gerne in Anspruch genommen.

Doch damit nicht genug. An Teldes Stränden werden ebenfalls kostenlose, von Firmen zu Werbezwecken finanzierte Aschenbecher verteilt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.