Gran Canaria zum „Starlight“-Urlaubsziel erklärt


Luis Martínez und José Carlos Francisco, Direktor bzw. Präsident der Starlight-Stiftung, übergaben Gran Canarias Cabildo-Präsidenten Antonio Morales auf der Fitur die entsprechende Urkunde. Foto: EFE

Wegen geringer Luft- und Lichtverschmutzung besonders gut zur Sternenbeobachtung geeignet

Madrid/Gran Canaria – Im Rahmen der Tourismusmesse Fitur nahm Gran Canarias Cabildo-Präsident Antonio Morales von Luis Martínez und José Carlos Francisco, Direkor bzw. Präsident der Starlight-Stiftung, die offizielle Urkunde entgegen, welche den neuen Status von Gran Canaria als „Starlight“-Urlaubsziel nachweist.

Bei den „Starlight“-Urlaubszielen handelt es sich um Urlaubsdestinationen, die sich wegen ihrer geringen Luft- und insbesondere Lichtverschmutzung besonders gut zur Sternenbeobachtung eignen. Um die Auszeichnung zu erhalten, müssen die Urlaubsziele die hervorragenden Bedingungen für die Himmelsbeobachtung und den langfristig garantierten Schutz gegen Lichtverschmutzung nachweisen. Auch geeignete Infrastrukturen und Freizeitangebote für den Astrotourismus sollten existieren.

Auf den Kanaren sind bereits La Palma zum „Starlight“-Reservat und Fuerteventura zum „Starlight“-Urlaubsziel erklärt worden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: