Gran Canaria im Alleingang


Isolierte Werbekampagnen auf dem Festland

Mitte Februar stellte Gran Canarias Cabildo-Präsident José Miguel Bravo de Laguna den neuen Tourismus-Strategie-Plan 2020 vor, der u.a. vorsieht, Gran Canaria von den anderen Inseln abzugrenzen und isoliert Werbekampagnen, insbesondere auf dem Festland, zu starten.

Bravo de Laguna hob hervor, auch international solle die Position Gran Canarias weiter ausgebaut werden. Man wolle die bereits guten Zahlen bei den deutschen Urlaubern von 700.000 in diesem Jahr noch einmal auf 840.000 steigern, wie auch bei den Norwegern.

Weitere Kernpunkte des neuen Strategie-Planes sind die Verschönerung der Landschaft, die qualitative Verbesserung der Dienstleistung mit vermehrtem Blick aufs Detail, die Vereinheitlichung und Anpassung der rechtlichen Bestimmungen, eine vermehrte Innovation und eine verstärkte Aussenwerbung. Bravo de Laguna führte an, um die Preise zu rechfertigen – Gran Canaria sei das teuerste Urlaubsziel der Kanaren – müsse vermehrt auf Modernisierung und die Verbesserung der Qualität gesetzt werden.

Der Inselpräsident forderte die Bevölkerung auf, den wichtigsten Wirtschaftsmotor nicht zu kritisieren, sondern sich mehr miteinzubeziehen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.