Golf-Elite auf den Kanaren

Der Südafrikaner Dean Burmester siegte beim Tenerife Open. Foto: Cabildo de Tenerife

Der Südafrikaner Dean Burmester siegte beim Tenerife Open. Foto: Cabildo de Tenerife

Drei Turniere der European Tour der Männer fanden auf den Inseln statt

Teneriffa /Gran Canaria – Im April und Mai fanden auf den Kanaren drei Turniere der europäischen Golf-Turnierserie European Tour statt. Zunächst wurde zwischen dem 22. und dem 25. April im Meloneras Golf auf Gran Canaria das Turnier Gran Canaria Lopesan Open gespielt. Vom 29. April bis 2. Mai war dann der Golfplatz Costa Adeje Austragungsort des Tenerife Open, gefolgt vom Tenerife Championship vom 6. bis 9. Mai.
Obwohl alle drei Events bedingt durch die Corona-Einschränkungen ohne Zuschauer stattfinden mussten, versprachen sich die Regionalregierung sowie die beiden Inselverwaltungen kräftige Werbeimpulse und die Festigung des Images der Inseln als sicheres Reiseziel.
Teneriffas Cabildo-Präsident Pedro Martín sagte bei einer Pressekonferenz anlässlich des Tenerife Open, dass allein durch dieses Turnier, das über verschiedene Fernsehkanäle in aller Welt, darunter Golf Channel, Sky Sports oder Movistar Golf, übertragen werde, „mehr als 300 Millionen Haushalte in mehr als 180 Ländern erreicht werden“. Es sei eine hervorragende Chance in dieser Phase der touristischen Wiederbelebung, um Teneriffa als sicheres Urlaubsziel und idealen Austragungsort für verschiedenste sportliche Events zu positionieren.
Der Verantwortliche des Tourismusamtes der Insel, David Pérez, wies außerdem darauf hin, dass die Turniere der European Tour auch beachtliche Einnahmen für die Branche generieren. Allein während der Turnierwoche des Canary Islands Championship waren etwa 500 Personen in Hotels im Süden der Insel untergebracht. David Pérez schätzte den Umsatz durch Unterbringung, Verpflegung, Mietwagen etc. auf rund eine Million Euro.

Strahlender Sieger: Garrick Higgo gewann zwei der Turniere der European Tour auf den Kanaren. Foto: Tenerife golf
Strahlender Sieger: Garrick Higgo gewann zwei der Turniere der European Tour auf den Kanaren. Foto: Tenerife golf

Die Gewinner

Die Turniere auf den Kanarischen Inseln waren Teil des offiziellen Turnierkalenders der European Tour 2021, in dem 42 Turniere in 24 Ländern stehen. Das Preisgeld, das bei jedem der drei Turniere auf den Kanaren ausgeschüttet wurde, betrug 1.500.000 Euro.
Sieger des Meloneras Golf im Süden Gran Canarias wurde der junge Südafrikaner Garrick Higgo (22); den zweiten Platz belegte der deutsche Profigolfer Maximilian Kieffer. Das Tenerife Open in Costa Adeje gewann Dean Burmester, ebenfalls aus Südafrika; der Deutsche Profigolfer Nicolai von Dellingshausen belegte den zweiten Platz und erzielte damit sein bislang bestes Spielergebnis der Saison. Beim dritten Turnier, dem Canary Islands Championship, schrieb Garrick Higgo mit dem zweiten Sieg innerhalb von drei Wochen sein eigenes Kapitel in der Geschichte der European Tour. Mit einem Hole-in-one auf Loch 7 besiegelte er seinen Vorsprung in der vierten und entscheidenden Runde des Turniers am 9. Mai. Den zweiten Platz belegte der Australier Maverick Antcliff.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen