Fußballstadion wird zum Sportplatz für die Allgemeinheit


© EFE

Große Pläne für das seit einem Jahrzehnt ungenutzte und verwahrloste ehemalige Inselstadion

In Las Palmas de Gran Canaria sollen in den nächsten Monaten die Bauarbeiten zur Umwandlung des alten Fußballstadions in eine Parkanlage beginnen. Das seit zehn Jahren ungenutzte und verkommene Estadio Insular soll nach den Plänen der Stadtverwaltung in eine großflächige Grünanlage für die Bevölkerung umgewandelt werden, wo sportliche Freizeitgestaltung für die ganze Familie möglich wird.

Cabildo-Präsident José Miguel Bravo de Laguna stellte das Projekt am 9. April vor und gab bekannt, dass die Kosten bei etwa zwei Millionen Euro liegen werden, die je zur Hälfte durch die Stadt Las Palmas und das Cabildo übernommen werden.

Die Bauzeit wird auf ein Jahr geschätzt, sodass mit einer Eröffnung der Anlage im Jahr 2015 gerechnet werden kann. Dann soll den Bürgern und Besuchern von Las Palmas ein 11.000 Quadratmeter großer Park mit dem größten Kinderspielplatz der Stadt, einem 300 Meter langen Laufparcours, Sportplätzen, einem schattenspendenden Palmenpark zur Verfügung stehen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.