Förderpaket für E-Mobilität schnell ausgeschöpft

Bürgermeister Augusto Hidalgo bei der Vorstellung der Aktion mit Kaufprämie für Elektro-Zweiräder Foto: Ayuntamiento de Las Palmas de Gran Canaria

Bürgermeister Augusto Hidalgo bei der Vorstellung der Aktion mit Kaufprämie für Elektro-Zweiräder Foto: Ayuntamiento de Las Palmas de Gran Canaria

Gran Canaria – Anfang April stellte Gran Canarias Hauptstadt eine Aktion zur Förderung der Elektromobilität vor. Mit einer Subventionsstrategie wurden finanzielle Anreize geschaffen, um den Verkauf von Elektro-Zweirädern, sprich Elektromotorroller, E-Bikes und E-Scooter anzukurbeln, und die Bevölkerung zum Umstieg auf die emissionsfreien Transportmittel zu bewegen. Die Initiative war äußerst erfolgreich, wie die Stadtverwaltung nun mitteilte, denn die 247 zum Auftakt ausgeschriebenen Kaufprämien waren innerhalb von weniger als einem Monat aufgebraucht.

100.000 Euro hatte die Stadt für dieses Projekt bereitgestellt, das Bürgern die Möglichkeit gab, sich um die Beihilfe zum Kauf eines Elektro-Zweirads zu bewerben. Bis zu 50% des Kaufpreises (für Elektromotorroller maximal 1.000 Euro, für E-Bikes höchstens 600 Euro und für E-Scooter maximal 150 Euro) konnten über die Subvention bei der Anschaffung gespart werden. Die Stadtverwaltung arbeitet angesichts dieses Erfolgs nun bereits an einem zweiten Förderpaket zum Ausbau der E-Mobilität.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen