„Flaggentausch“


© EFE

Am spanischen Nationalfeiertag, dem „Día de la Hispanidad“, der am 12. Oktober gefeiert wurde, ist die umstrittenene Riesenflagge Gran Canarias, die das Cabildo erst kurz zuvor an ihrem 50 m hohen Mast gehisst hatte, überraschenderweise eingeholt worden.

An ihrer Stelle wurde eine nahezu ebenso große spanische Flagge aufgezogen, die für einen Tag über Gran Canarias Hauptstadt als Symbol des Nationalstolzes im Wind flatterte.

Cabildo-Präsident José Manuel Soria erklärte, dass dies die Hommage des Cabildos an die spanische Nation an ihrem Nationalfeiertag sei und erinnerte an die in der spanischen Verfassung verankerten Werte, „die uns zusammenhalten und die Basis für unser Zusammenleben in den letzten 30 Jahren gebildet haben“. Er kündigte an, dass es nicht das letzte Mal in diesem Jahr sein werde, dass die rot-gelben Nationalfarben die Gran Canaria-Flagge für kurze Zeit ablösen. So soll auch am kanarischen Regionalfeiertag, dem 30. Mai, die kanarische Flagge gehisst werden.

Ebenso wie an dem Tag, an dem die kanarische Flagge erstmals gehisst wurde, gab es auch beim Aufziehen der spanischen Flagge Kritik. Die kanarische Fahne schwingend erschienen die Protestler am Fuße des riesigen Mastes, an dem allerdings trotzdem den ganzen Tag lang die spanische Flagge wehte.

Umfrage im Internet

Die Tageszeitung El Día von Teneriffa hat über ihre Website eine Umfrage durchgeführt, um die Einstellung der Bürger zu der Idee zu erfahren, eine Teneriffa-Flagge an der Plaza de España in Santa Cruz zu hissen. 68% der Internet-User, die sich über www.eldia.es beteiligten, sind dagegen und nur 30% befürworten das Vorhaben des Bürgermeisterkandidaten der PP Ángel Llanos, der sich für eine Nachahmung der Aktion seines Parteikollegen aus Gran Canaria ausgesprochen hat.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.