Europäische Musikhauptstadt


© EFE

Sting-Konzert auf Gran Canaria

Nach der Enttäuschung, die Las Palmas vor wenigen Wochen bei der Bekanntgabe der europäischen Kulturhauptstadt 2016 erlebte, linderte das Sting-Konzert am 13. Juli wie eine Art Trostpreis die Niederlage.

So bleibt Las Palmas der Titel „Kulturhauptstadt Euro­pas“ im Jahr 2016 zwar verwehrt, dafür machte Weltstar Sting mit seinem grandiosen „Symphonicity“-Konzert Las Palmas zumindest für einen Tag zur europäischen Musikhauptstadt.

Begleitet von den klassischen Klängen des Philharmonieorchesters von Gran Canaria, mit den herausragenden Solisten Mariana Abacioaie und Radovan Cavallin, eroberte der britische Musikstar das Publikum im Stadion von Gran Canaria im Sturm. Die 12.000 Karten waren schon Wochen vor dem Konzert ausverkauft, und entsprechend dem Renommee des Künstlers war auch die Promidichte. Bekannte Inselpolitiker saßen auf den besten Plätzen.

Sting zeigte sich in Bestform – kaum zu glauben, dass er im Oktober 60 wird – und  erfüllte mit einer gelungenen Kombination großer Police-Hits mit Songs seiner brillianten Solokarriere die Erwartungen. Ein hervorragender Sound, Professionaliät und eine perfekte Abfolge der Ohrwürmer und Hits ließen den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Schon die ersten Klänge von „Every Little Thing She Does Is Magic“ rissen die 12.000 mit, und spätestens mit seinem Ausruf „Soy un Englishman in Gran Canaria“ eroberte Sting definitiv die Herzen des kanarischen Publikums.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.