Endstadium


© Wochenblatt

Neues vom Buchmarkt

Der Dortmunder Unternehmer Jus­­tus Rosell ist unheilbar an Krebs erkrankt.

Für seinen bevorstehenden Tod macht er den Internisten Jens Hobbeling verantwortlich, der es versäumt haben soll, die tückische Krankheit rechtzeitig erkannt und damit jede Chance auf Heilung verspielt zu haben. Nachdem Rosell seinen Vorwurf gegen den Arzt in einem von großem Medieninteresse begleiteten Prozess nicht beweisen konnte, zieht er sich im Endstadium der Krankheit in sein Domizil auf der Ferieninsel Gran Canaria zurück. Gleichzeitig beauftragt er Rechtsanwalt Stephan Knobel, ein letztes Mal gegen Hobbeling aktiv zu werden …

Der Autor:

Dr. Klaus Erfmeyer, geb. 1964, lebt in Dortmund und ist seit 1993 Rechtsanwalt, darüber hinaus Maler und Dozent. Er ist Autor zahlreicher Fachpublikationen. „Endstadium“ ist bereits sein fünfter Kriminalroman um Rechtsanwalt Stephan Knobel. Sein Erstling „Karrieresprung“ wurde für den Friedrich-Glauser-Preis 2007 in der Sparte „Bester Debüt-Kriminalroman“ nominiert.

Pressestimmen:

„… Erfmeyer ist ein Meister der Spannungsliteratur, der weit mehr zu bieten hat als eine flotte Schreibe: Er hat seinen eigenen fesselnden Stil entwickelt, der ihn grandios abhebt von der Masse des simpel gestrickten ‚Lesefutters’ in diesem Genre.“

Hessischer Rundfunk

„…Strategie und Kombinationsgeschick zeichnen Knobel aus. Ein Trumpf in der Krimiszene, zweifelsohne.“

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Knobels fünfter Fall

Erscheinungstermin: Juli 2010

Seiten: 273 / Abb.:

12,0 cm x 20,0 cm,

Paperback

ISBN 978-3-8392-1080-2

9.90 EUR

Gmeiner-Verlag GmbH

Frank Liebsch

Im Ehnried 5

88605 Meßkirch

Telefon: 07575/2095-21

Fax: 07575/2095-29

frank.liebsch@gmeiner-verlag.de

www.gmeiner-verlag.de




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.