Drogenhändler-Ring zwischen La Palma und Gran Canaria aufgeflogen


© EFE

Drogenfahnder der Guardia Civil haben einen Drogenhändler-Ring auffliegen lassen, der einen regen Rauschgifthandel zwischen den Inseln La Palma und Gran Canaria betrieben hatte. Dabei wurden unter anderem 90 Kilo Haschisch sichergestellt.

Wie die Guardia Civil am Freitag mitteilte, hatte sich die Bande auf die Verteilung und den Verkauf der Drogen zwischen beiden Kanareninseln spezialisiert. Bei dem Zugriff der Fahnder wurden insgesamt sieben Mitglieder verhaftet und 90 Kilogramm Haschisch, 69 Gramm Kokain, 2 Fahrzeuge und über 34.000 Euro sichergestellt.

Die Guardia Civil-Spezialeinheit EDOA hatte die „Operation  Jaula“ zwei Monate lang vorbereitet, nachdem sie von der kriminellen Organisation erfahren hatten. Die Verteilung der Drogen lief im normalen Reiseverkehr über den Seeweg.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.