Drogen-Baron auf Gran Canaria verhaftet


© EFE

Darli Velázquez gehört einer international operierenden Bande aus Miami an

Die spanische Nationalpolizei hat in enger Zusammenarbeit mit der US-Drogenfahndung am 13. August auf Gran Canaria einen international gesuchten Drogen-Baron verhaftet.

Der 33-jährige Kubaner Darli Velázquez gilt als eines der führenden Mitglieder eines international operierenden Drogenrings, dessen Hauptsitz in Miami ist. Die Justizbehörden in Florida hatten gegen ihn einen Haftbefehl wegen Drogenhandels erlassen.

Nach Zahlung einer Kaution in Höhe von einer Million Dollar gelangte Velázquez auf freien Fuß und konnte im März dieses Jahres flüchten. Anfang Juni wurde er in der luxuriösen Madrider Wohngegend Majadahonda aufgespürt, entkam der Polizei nach einer gewagten Verfolgungsjagd, bei der beinahe eine Frau ums Leben gekommen wäre, jedoch erneut. Erst Wochen später kamen die Ermittler dem Drogen-Baron wieder auf die Spur. Und zwar in der Ortschaft Vecindario auf Gran Canaria. Nach einer erneuten Verfolgungsjagd von Vecindario nach Las Palmas de Gran Canaria, wurde er endgültig gestellt und festgenommen.

Der Nationale Gerichtshof hat bereits mit dem Auslieferungsverfahren an die Vereinigten Staaten begonnen. Im Moment seiner Verhaftung führte er falsche Papiere bei sich und hatte seine Gesichtszüge chirurgisch verändern lassen, um nicht so leicht erkannt zu werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.