Bundeskanzlerin empfängt Vertreter von Lopesan und IFA


© EFE

Die Hotelgruppen arbeiten über das Programm MobiPro-EU mit der Bundesregierung zusammen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am 11. März im Kanzleramt in Berlin hochrangige Vertreter der Hotelgruppen Lopesan und IFA Hotel & Touristik AG in Berlin empfangen.

Berlin/Gran Canaria – Zu dem Treffen waren auch spanische Auszubildende eingeladen, die über das Sonderprogramm des Bundes zur „Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen und arbeitslosen jungen Fachkräften aus Europa (MobiPro-EU)“ ihre Ausbildung in den Hotels IFA Rügen Hotel & Ferienpark und IFA Fehmarn Hotel & Ferien-Centrum absolvieren.

IFA Hotel & Touristik AG, deren Hauptaktionär die Hotelgruppe Lopesan von Gran Canaria ist, war eine der ersten Hotelketten, die sich dem Programm MobiPro-EU anschloss, für das ein Abkommen zwischen Deutschland und Spanien getroffen wurde. Durch dieses Programm werden junge Menschen aus der EU – in diesem Fall aus Spanien – im Alter von 18 bis 35 Jahren, die aufgrund der angespannten Ausbildungs- und Arbeitsmarktsituation in ihrem Heimatland nur geringe berufliche Perspektiven haben, eine Förderung und die Möglichkeit einer Ausbildung in Theorie und Praxis in Deutschland erhalten. Die IFA-Lopesan-Hotels auf Rügen und Fehmarn sind Häuser, in denen die spanischen Auszubildenden ihre Praktika absolvieren.

Während der dreijährigen Ausbildungszeit werden die jungen Leute von der Hotelleitung untergebracht und erhalten Unterstützungsleistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts.

Zu dem Treffen mit Angela Merkel kamen unter anderem der Vorstandsvorsitzende von Lopesan, Francisco López, und der Präsident des Kontrollgremiums der IFA Hotel & Touristik AG sowie weitere Mitglieder des IFA-Vorstands und Aufsichtsrats.

Kanzlerin Merkel begrüßte auch die zehn spanischen Auszubildenden der Hotels IFA Rügen Hotel & Ferienpark und IFA Fehmarn Hotel & Ferien-Centrum, die als Repräsentanten der Teilnehmer des Programms MobiPro-EU eingeladen worden waren.

Die IFA Hotel & Touristik AG wurde 1984 für die Verwaltung von Hotels und Apartmentanlagen in Spanien gegründet. 1999 übernahm die kanarische Hotelgruppe Lopesan über ihre Filiale Creativ Hotel Buenaventura SA 50,1% der Aktien.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.