Bolivianerin von Freund getötet


© EFE

Die 24-Jährige ist das vierte Todesopfer häuslicher Gewalt 2008 auf den Kanaren

Eine 24-jährige Bolivianerin ist das vierte Todesopfer häuslicher Gewalt 2008 auf den Kanaren. Jeanette R.D. wurde am 29. Dezember von ihrem Freund, dem ebenfalls aus Bolivien stammenden Jhasmani A., in einem Hotelzimmer in Las Palmas de Gran Canaria zu Tode geprügelt.

Das Personal des Hotels konnte sich die schreckliche Tat nicht erklären. Das Paar, das das Zimmer nur für eine Nacht reserviert hatte, habe bei seiner Ankunft so verliebt und glücklich ausgesehen, wurde erzählt. Ein Rezeptionist hatte die Polizei alarmiert, als er Lärm und die Hilferufe der Frau hörte, jedoch nicht in das Zimmer gelangen konnte. Als die Beamten und Rettungskräfte eintrafen, war es schon zu spät. Jeanette war so schwer verletzt, dass sie wenig später im Krankenhaus verstarb. Der 29-jährige Täter wurde noch am Tatort verhaftet. Dem Richter gegenüber erklärte er, seine Freundin habe sich die Verletzungen zugezogen, indem sie selbst ihren Kopf auf den Boden schlug. Er hingegen habe sie nur schützen wollen.

Jeanette war Philosophie-Lehrerin und lebte mit ihren Geschwistern seit mehreren Jahren auf Gran Canaria. Mit ihrem Freund und Mörder war sie erst seit sieben Monaten zusammen.

Ihre Schwester erklärte tief erschüttert den Medien gegenüber, sie vermute, Jhasmani habe Jeanette umgebracht, weil er verhindern wollte, dass sie nach Bolivien zurückkehrte. Sie hatte ein Flugticket für den 9. Januar. Ihre Vermutung wird durch die Tatsache bekräftigt, dass die Polizei im Zimmer des Täters Jeanettes Pass und ihren Laptop fand.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.