Autobahnverlängerung bis Mogán


Nach dem Sommer sollen die Bauarbeiten beginnen

Nach dem Sommer sollen die Bauarbeiten an dem letzten Stück der Verlängerung der Autobahn GC-1 auf Gran Canaria beginnen. Konkret betroffen ist die Strecke zwischen Barranco del Lechugal (Tauro) und Barranco de Mogán.

Mit den Bauarbeiten beauftragt wurde eine Arbeitsgemeinschaft der Unternehmen FCC Construcción SA, Corsan-Vorviam SA und Petreacan SL. Ihr Budget beträgt knapp 112 Millionen Euro. Dauern sollen die Bauarbeiten, die eine Gesamtstrecke von 6,3 km betreffen, von denen 60% durch Tunnel führen, maximal 48 Monate.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.