„Attraktiv und verlockend“


© Moisés Pérez

Juan Fernando López Aguilar äußerst sich erstmals positiv zu seiner möglichen Kandidatur

Ende September hat sich Justizminister Juan Fernando López Aguilar erstmals positiv zu seiner möglichen Kandidatur für das Amt des kanarischen Regierungschefs geäußert.

Wörtlich meinte er: „Die Vorstellung, die Kanarischen Inseln und somit meine Heimat zu regieren, ist auf jeden Fall attraktiv und verlockend, die Entscheidung ist jedoch noch nicht gefallen und liegt ausschließlich bei den kanarischen Sozialisten [PSC-PSOE].“

Seiner Aussage zufolge wird die endgültige Entscheidung jedoch erst Ende Oktober fallen, was angesichts der Tatsache, dass die Regionalwahlen erst im Mai nächsten Jahres stattfinden, immer noch „rechtzeitig“ sei.

Die kanarischen Sozialisten haben jedenfalls bereits Mitte Oktober den formellen Antrag gestellt, um López Aguilar bei einem eigens einberaumten Treffen am 21. Oktober offiziell zum Spitzenkandidaten ihrer Partei zu wählen.

Fest steht in jedem Fall bereits, dass der Justizminister von seinem derzeitigen Amt erst „in letzter Minute“ zurücktreten wird.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.