Atemschutzmasken beschlagnahmt


FOTO: GUARDIA CIVIL

Gran Canaria – Polizisten der Guardia Civil haben in Zusammenarbeit mit der kanarischen Zollbehörde auf dem Flughafen von Gran Canaria 11.000 Operationsmasken beschlagnahmt. Die Lieferung aus China, die auf 22 Pakete verteilt war, sollte nach Lanzarote gehen. Fünf verschiedene Empfänger waren angegeben. Vermutlich waren sie für kommerzielle Zwecke bestimmt. Die Atemschutzmasken, die wegen des Alarmzustandes unter das Königliche Dekret 463/2020 vom 14. März fallen, wurden beschlagnahmt und dem kanarischen Gesundheitsamt  übergeben. Voraussichtlich werden sie dem Universitätskrankenhaus Nuestra Señora de la Candelaria zur Verfügung gestellt.

Package offer

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: