Abenteuer auf dem Atlantik


© EFE

Mit strahlendem Sonnenschein und leichtem Wind startete die ARC im Hafen von Las Palmas de Gran Canaria

Hunderte Zuschauer bewunderten am 25. November in der Marina von Las Palmas de Gran Canaria das Bild der vielen weißen Segeljachten, die an den Start der 22. internationalen Transatlantik-Regatta „Atlantic Rally for Cruisers“ – ARC – gingen.

Gerade rechtzeitig kam ein frischer Nordwestwind auf und strahlender Sonnenschein verabschiedete die Segler, die zu einer 2.700 Seemeilen (4.860 km) langen Reise aufbrachen. Ziel ist wie jedes Jahr die Rodney Bay Marina auf St. Lucia, einer paradiesischen Insel der Kleinen Antillen.

Über 240 Boote, die größte Teilnehmerzahl in der Geschichte dieser Regatta, setzten am letzten Sonntag im November in der Bucht von Las Palmas gleichzeitig die Segel. Jachten aus aller Welt waren am Start, dabei stellt Großbritannien mit 108 Booten die größte Gruppe, gefolgt von Deutschland mit immerhin 21 Jachten.

Die „Atlantic Rally for Crui­sers“ ist die längste trans­ozeanische Regatta der Welt und hat sich nicht umsomst mit den Jahren zu einer der populärsten Segelregatten weltweit entwickelt. Die ARC versteht sich als Freundschaftsregatta, die junge und nicht mehr so junge Segler vereint und bei der es vielen Teilnehmern lediglich um die Freude am Sport und das Abenteuer geht. Nur ein Teil der Boote beteiligt sich an dem wahren Rennen. Die Ehrgeizigsten wollen schon in weniger als drei Wochen in der Karibik ankommen, wäh­rend die übrigen Segler das Leben auf See ohne Zeitdruck etwa einen Monat lang genießen werden. Aber auch schon vor dem Start gab es für die Segler ein buntes Rahmenprogramm, das vom Tourismusamt der Stadt Las Palmas gestaltet wurde. Und natürlich wird auch bei der Ankunft in St. Lucia gefeiert werden.

Ruderregatta

Am 2. Dezember startete von La Gomera aus auch wieder die Ruderregatta „Atlantic Rowing Challenge“, die als härtestes Ruderrennen der Welt bekannt ist. 2.900 Seemeilen müssen die Ruderer in Vier- und Zweimannbooten zurücklegen, bis sie am Ziel ankommen, das ebenfalls ein Karibikhafen ist.

Die „Atlantic Rowing Challenge“ fand erstmals im Jahr 1997 statt. Das 10-jährige Bestehen wurde in San Sebastián de La Gomera dieser Tage gefeiert.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.