Strandsäuberungsaktion in Cofete am 11. März


Gruppenfoto der Teilnehmer an der Säuberungsaktion im Februar 2017. Die Veranstalter hoffen dieses Jahr auf eine ebenso große Beteiligung. Foto: Limpia Cofete

Freiwillige Helfer sind willkommen!

Fuerteventura – Es ist wieder so weit. Die Interessengemeinschaft „Limpia Cofete“ um Organisator Sönke Schallmey startet am Sonntag, dem 11. März, zu ihrer mittlerweile fünften Säuberungsaktion am Strand von Cofete. Mit diesem Termin eröffnet die Gruppe auch die Saison der europaweiten Initiative „Let’s clean up Europe“.

Nachdem im Februar 2017 mit 120 freiwilligen Helfern ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt wurde, werden auch zu dieser Veranstaltung wieder zahlreiche Freiwillige erwartet, sodass es für das Organisationsteam einiges zu tun geben wird. Dessen besonderer Dank gilt dabei den Kooperationspartnern, welche die Gruppe mit Spenden und technischem Equipment unterstützen. Zu diesen Unterstützern zählen die Stadtverwaltung Pájara, das Cabildo von Fuerteventura, der Radiosender Hola FM, das Ärztehaus JandiaCem, die Cafetería ChaCha und die Organisation Clean Ocean Project.

Wer Interesse hat, die Aktion zu unterstützen, findet sich am 11. März um 10.00 Uhr beim Jugendhaus „Casa de la Juventud“ (direkt neben dem Mercado Municipal) in Morro Jable ein. Von dort wird dann gemeinsam nach Cofete gefahren, um die wunderschönen kilometerlangen Playas de Cofete und Barlovento vom angeschwemmten Treibgut zu befreien.

Für Teilnehmer, die kein Fahrzeug haben, gibt es ab Morro Jable Mitfahrgelegenheiten, und für interessierte Helfer aus dem Norden und der Mitte der Insel wird sich die Gruppe bemühen, Fahrgemeinschaften zu organisieren.

Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht oder eine anzubieten hat, melde sich bitte bei limpia-cofete@gmx.de oder über „Limpia Cofete“ auf Facebook.

Zum Abschluss des Aktionstags sind alle fleißigen Helfer um 15.00 Uhr vor Ort zu Speis und Trank eingeladen, um den Tag gemeinsam ausklingen zu lassen. Hierfür sollte jeder Teilnehmer Teller und Besteck mitbringen. Wer möchte, darf auch gerne selbstgemachten Kuchen oder Salat zur Verfügung stellen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: