MYND-Resort auf Fuerteventura

Die Bauarbeiten laufen in vollem Gang, um die Anlage schon Ende des Jahres eröffnen zu können. FOTO: CANARIAN HOSPITALITY

Die Bauarbeiten laufen in vollem Gang, um die Anlage schon Ende des Jahres eröffnen zu können. FOTO: CANARIAN HOSPITALITY

Ein großes Projekt in zwei Phasen

Fuerteventura – Die Erholung der Tourismusbranche hat sich in den letzten Monaten gefestigt. Hotels und Apartmentanlagen wurden renoviert, und es wurde in den Bau von neuen Anlagen investiert. „Canarian Hospitality“ hat im letzten Jahr den Aufschwung in der Branche deutlich gespürt. Die Gesellschaft ist ein auf das Feriensegment spezialisiertes Hotelmanagement-Unternehmen, bei dem Investoren die Verwaltung ihrer Immobilien an dieses Unternehmen delegieren. Es hatte letztes Jahr unter seiner Hotelmarke „MYND Hotels“ in Adeje, auf Teneriffa, ein erstes Hotel eröffnet, und es hat ebenfalls im vergangenen Dezember zwei weitere Hoteleröffnungen für Ende 2022 angekündigt: in Costa Teguise und Playa Blanca, auf Lanzarote. Das neue Projekt „LACASA Apartments El Cotillo“, auf Fuerteventura, ist nun das vierte, dass die Gesellschaft übernommen hat und ebenfalls Ende des Jahres in Betrieb nehmen möchte.

LACASA Apartments El Cotillo und MYND Cotillo

„LACASA Apartments El Cotillo“ ist die erste Phase des Projekts „MYND Cotillo“. Die zweite Phase umfasst den Bau eines Hotels mit 100 Zimmern, welches im Jahr 2024 fertiggestellt werden soll. Ab diesem Zeitpunkt werden beide Phasen gemeinsam „MYND Cotillo“ heißen. Der Bau der 54 Einheiten der „LACASA Apartments El Cotillo“ läuft bereits und wird Ende des Jahres abgeschlossen sein. Der Eigentümer der Anlage ist die Gesellschaft „Jandía Esmeralda“, die 6 Millionen Euro in den Bau und die Ausstattung der Apartments investieren wird. Die Apartmentanlage wird über Ein- und Zweizimmerwohnungen verfügen, einige davon werden für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet sein. Alle Einheiten werden Zugang zu einem großen zentralen Pool haben, und einige Wohnungen werden Doppelhaushälften sein und über ein Solarium mit Whirlpool verfügen. Das Angebot wird durch einen Fitnessraum, Juniorclub, Parkplatz und einen Abstellraum für Sportgeräte ergänzt.

Die Bauarbeiten laufen in vollem Gang, um die Anlage schon Ende des Jahres eröffnen zu können. Die Apartments werden in Blau- und Sandtönen dekoriert werden, passend zur Umgebung. FOTOS: CANARIAN HOSPITALITY
Die Apartments werden passend zur Umgebung in Blau- und Sandtönen dekoriert. FOTOS: CANARIAN HOSPITALITY

Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung

„Für uns ist es wichtig, die Umwelt zu schützen, aus sozialer Verantwortung und wegen des Kundentyps, den wir ansprechen. Unser Geschäftsmodell deckt sich mit den Anliegen der Urlauber, die sich zunehmend für Nachhaltigkeit engagieren. Dieses Engagement soll nicht während ihres Urlaubs unterbrochen werden. Das bedeutet für uns, dass wir nachhaltige Bauelemente nutzen müssen, um damit unseren Teil an Verantwortung zu übernehmen“, erklärte Óscar Palacios, Direktor für Development and Customer Relations von „Canarian Hospitality“. „Außerdem möchten wir, dass die gesamte Gemeinde, die unser Projekt aufnimmt, davon profitiert, sowohl in sozialer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht“, fügte Palacios hinzu.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen