Aktion von Limpia Cofete wieder sehr erfolgreich

Gruppenbild der 135 Helfer, die dem Aufruf der Initiative “Limpia Cofete” in diesem Jahr gefolgt sind. Fotos: Limpia Cofete

Siebte Säuberungsaktion am Strand

Fuerteventura – Am 8. März 2020 war es wieder so weit. 135 freiwillige Helfer aus acht Ländern Europas folgten dem Aufruf zur gemeinsamen Strandreinigung. Bereits zum siebten Mal veranstaltete die rein private Gruppe „Limpia Cofete“ um Organisator Sönke Schallmey dieses doch einmalige Event im südwestlichen Teil der Insel. Sehr erfreut sind die Organisatoren darüber, dass das öffentliche Interesse immer mehr zunimmt. So konnte man heuer erstmals den Bürgermeister der Gemeinde Pájara begrüßen. Zudem waren einige Angestellte der Gemeinde aktiv während der gesamten Veranstaltung involviert.
Unter dem Motto der europaweiten Kampagne „Let‘s Clean Up Europe“ starteten die Teilnehmer vormittags in Morro Jable und begaben sich auf den Weg nach Cofete. Nach der Ankunft verteilten sich die Freiwilligen in Gruppen und sammelten auf einer Strecke von zehn Kilometern. Vom Roque del Morro ausgehend, über den Strand von Cofete, die Halbinsel El Islote und ein Teilstück des Strands von Barlovento entfernten die Helfer insgesamt 1.480 Kilo Plastikmüll, Netze und Seile.

Einige der freiwilligen Helfer beim Einsammeln von Unrat am Strand. Insgesamt wurden auf rund zehn Kilometern Strand 1.480 Kilo Plastikmüll und anderer Abfall von den Stränden entfernt. Fotos: Limpia Cofete
Einige der freiwilligen Helfer beim Einsammeln von Unrat am Strand. Insgesamt wurden auf rund zehn Kilometern Strand 1.480 Kilo Plastikmüll und anderer Abfall von den Stränden entfernt. Fotos: Limpia Cofete

Wie gewohnt ließ man nach getaner Arbeit bei leckerer Paella, kühlen Getränken, Salaten und Obst sowie guten Gesprächen den Tag ausklingen.
Allen Anwesenden war bewusst, dass die geleistete Arbeit ein Kampf gegen Windmühlen ist, denn solange die Vermüllung der Weltmeere nicht gestoppt wird, werden die Strömungen weiterhin die Abfallprodukte unserer Gesellschaft an diesem wunderbaren und unberührten Strand ablegen.
Doch gerade deshalb ist es wichtig, hier weiterzumachen, um dem daraus resultierenden Zerfall der großen Plastikteile in Mikroplastik zumindest ein wenig Einhalt zu gebieten.
Die Gruppe bedankte sich bei allen Teilnehmern und Sponsoren für die tolle Unterstützung. Das Ayuntamiento de Pájara unterstützte mit technischem Equipment und Abtransport des gesammelten Mülls. Das Iberostar Fuerteventura sponserte die Verpflegung und die Cafeteria Cha Cha die Getränke. Auch möchte sich „Limpia Cofete“ bei allen spanischen, englischen und deut- schen Medien, sowie dem Fotografen Markus von Canary Photo Art für die Veröffentlichung bzw. fotografische Begleitung der Aktion bedanken. Ein ganz besonderer Dank gilt den fleißigen Bienchen vom Bewirtungsteam.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: