Paulino Rivero ehrt deutsche Nachhaltigkeitspioniere


© bimbache openART

Im Rahmen der Berlin-Reise des kanarischen Präsidenten

Der Päsident der kanarischen Regierung, Paulino Rivero, besuchte am 18. Februar auf Einladung von Ministerin a.D. Monika Griefahn die Ausstellung des Cradle-to-Cradle Festivals für die Pioniere des Nachhaltigkeitsprinzips in Berlin.

Berlin – Der deutsche Gitarrenvirtuose und Philosoph Torsten de Winkel, Leiter der auf der kleinsten Kanareninsel El Hierro beheimateten Bimbache openART Initiative, präsentierte in Anwesenheit der Kulturrätin der spanischen Botschaft Gloria Minguez und des kanarischen Tourismusministers Ricardo Fernández seine Konzeption für die nachhaltige ökonomische und ökologische Zukunft des kanarischen Archipels.

El Hierro, seit 10 Jahren Weltbiosphärenreservat, soll in diesem Jahr als erste Insel der Welt ihren Strombedarf zu 100% aus erneuerbaren Energien decken.

 Am 12. und 13. März ehren die Veranstalter des Festivals die Pionierarbeit der von der UNESCO empfohlenen und u.a. auf der EXPO 2008 und auf dem Klimagipfel in Kopenhagen präsentierten Bimbache openART Initiative, deren Initiatoren die Nachhaltigkeitsproblematik vorrangig als kulturelle Frage betrachten. So wird es während dieser zwei Tage eine Reihe von interdisziplinären Diskussionsrunden und multikulturellen Konzerten mit Künstlern und Wissenschaftlern aus unterschiedlichsten Fachrichtungen und Traditionen geben. Höhepunkt wird das Gastspiel der 86jährigen María Mérida, der Grande Dame des Canto Canario, mit einem von Torsten de Winkel geleiteten und mit Musikern aus den Gruppen von Joss Stone, Pat Metheny, María Joao und Plácido Domingo besetztem Ensemble sein.

www.bimbache.info




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.