Luxus-Residenz auf El Hierro


Zu verkaufen für 10 Millionen Euro

Das luxuriöse Anwesen, in dem vor gut acht Jahren die gefloppte Reality-Show „Girlscamp“ von Sat1 gedreht wurde, zählt nach Auskunft des Immobilienportals idealista.com zu den teuersten Immobilien Spaniens.

Das 1.500 qm große Haus, das mit viel Naturstein so gestaltet ist, dass es sich gut in die vulkanische Landschaft in Frontera einfügt, soll 10 Millionen Euro kosten. Das Immobilienportal bietet dem Käufer die Möglichkeit einer Hypothek auf 30 Jahre an, deren monatliche Raten sich auf 55.841 Euro belaufen würden.

Das Luxusanwesen verfügt über sieben Schlafzimmer und ebenso viele Badezimmer, einen Pool, Fitness-Raum, Garage, eine natürliche Vulkanhöhle. Das Gesamtgrundstück umfasst 60.000 qm.

Auf der Liste der 100 teuers­ten Immobilien in Spanien belegt die ehemalige „Girlscamp“-Residenz auf El Hierro allerdings nur Platz 19. Die ers­ten Plätze nehmen Immobilien auf den Balearen ein, darunter das mit 18,5 Millionen Euro teuerste Anwesen der Liste.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.