Kleinstes Hotel der Welt im Angebot


© WB

Das „Hotel Punta Grande“ liegt im Tal von El Golfo

Dass es ausgerechnet auf der kleinsten Kanareninsel steht und den widersprüchlichen Namen „Punta Grande“ (große Spitze) trägt, ist wohl kein Zufall. Das laut Guinnessbuch der Rekorde kleinste Hotel der Welt – das „Hotel Punta Grande“ an der Küste des Tals von El Golfo auf El Hierro – hat gerade mal vier Zimmer.

Auf eine kleine Landzunge gebaut, ist es fast von allen Seiten von Wasser umgeben und der Gast hat den Eindruck, sich auf einem Schiff zu befinden.

Nun soll das Minihotel verkauft werden. Die Besitzerin, Noemi Thinasi, die das Hotel seit etwa zwanzig Jahren betreibt, hat schon mehrere Angebote erhalten. Auch von öffentlicher Seite seien ihr schon Offerten ins Haus geflattert, versichert sie. Immerhin ist nicht nur das Hotel, sondern auch das Gebäude den Herreños ans Herz gewachsen und über die Jahre zu einer Art Wahrzeichen der Insel geworden. Es ist eines der ältesten Gebäude der Insel und beherbergte einst die Büros für die Zollabfertigung der Schiffe, die auf der Amerikaroute fuhren. Vermutlich zählt auch das Cabildo der Insel zu den Kauf­interessenten, doch Noemi Thinasi will keine Auskunft über die Bieter für ihr Objekt erteilen. Die Italienerin kam 1964 auf die Insel und fand hier ein ideales Refugium. Trotzdem sei es für sie nicht schmerzhaft, ihr Eigentum nach so vielen Jahren nun zu verkaufen – „man muss auch an sich selbst denken“.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.