Erste Biodiesel-Produktion startet in El Majano


© Cabildo El Hierro

El Hierro verfolgt eine „Null-Abfall“-Strategie

Die kleinste Kanareninsel hat einen weiteren Schritt auf dem Weg getan, 100% nachhaltige Wirtschaftskreisläufe zu organisieren, die keinen Abfall mehr hervorbringen.

Die Inbetriebnahme der ersten Produktionsanlage für Biodiesel erlaubt es, gebrauchte Pflanzenöle, die in der Gastronomie und den Haushalten von El Hierro anfallen, zu verwerten und damit die Belastung des Bodens und der Gewässer durch die Altöle zu vermeiden.

Die Anlage kann bis zu 2.000 Liter am Tag produzieren und gewinnt aus drei Litern Ausgangsmaterial zwei Liter Diesel.

Der produzierte Bio-Treibstoff, mit dem auch der Transporter für die Abholung der Altöle angetrieben wird, kann von allen Dieselfahrzeugen der Insel genutzt werden und ergänzt die Initiativen zur Förderung der Elektromobilität auf der Insel.

Die Biodiesel-Raffinerie befindet sich im Umweltkomplex von El Majano und wurde vom Ministerium für Industrie, Energie und Tourismus mit 110.000 Euro gefördert.

Die Inselregierung verspricht sich von der Initiative auch positive Auswirkungen auf die Umwelterziehung. Alle Schüler El Hierros sollen die Anlage besuchen und an diesem Beispiel lernen, wie ihre Insel Recycling-Kreisläufe aufbaut.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.