Endlich kommt die tägliche Fährverbindung


© Moisés Pérez

Bis auf samstags wird täglich eine Fähre zwischen Teneriffa und El Hierro verkehren

Fast anderthalb Jahre sind vergangen, seit die Inselpolitiker El Hierros wegen der unzureichenden Fährverbindungen den Aufstand probten und als blinde Passagiere auf einer Fähre mitfuhren sowie später deren Entladung verhinderten (das Wochenblatt berichtete).

Nun endlich wurde das Vergabeverfahren für die Einrichtung eines öffentlichen Fährdienstes zwischen El Hierro und Teneriffa erfolgreich beendet und das Transportunternehmen Caflaja S.L. unter Vertrag genommen.

Domingo Berriel, Leiter des Transportressorts der Regionalregierung, gab zufrieden den Vertragsabschluss bekannt und erklärte, man habe endlich eine Lösung für das Problem der unzureichenden Anbindung El Hierros gefunden.

Caflaja kann ab sofort den Fährbetrieb aufnehmen und wird für die Aufrechterhaltung des Dienstes bis 2017 von der Kanarenregierung mit 18 Millionen Euro unterstützt. Nach seinem Auslaufen kann der Vertrag um weitere zwei Jahre gegen eine Zahlung von 4,5 Millionen Euro jährlich verlängert werden.

Vorgesehen ist eine tägliche Fährverbindung – außer samstags – zwischen dem Hafen von La Estaca und Los Cristianos, mit Weiterfahrt nach Santa Cruz.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.