El Hierro kann Luxusliner empfangen


© Moisés Pérez

Nach drei Jahren Bauarbeiten wurde der neue Hafen La Estaca offiziell eingeweiht

Fast vier Jahre nach Beginn der Bauarbeiten zur Erweiterung des Haupthafens von El Hierro, La Estaca, wurden Ende Juni die neuen Hafenanlagen eingeweiht und vorgestellt. Über 30 Millionen Euro wurden in den Ausbau des Hafenbeckens und die Verbesserung der Zufahrtsstraße investiert, teilte das Cabildo der kleinen Insel mit.

Der neue Hafen La Estaca verfügt über 5.500 qm Hafengelände und Anlegestellen für Passagierschiffe sowie 3.250 qm Mole für Kreuzfahrtschiffe. Der Ausbau des Hafens macht es also möglich, dass heute auch Kreuzfahrtschiffe auf El Hierro anlegen können, die bislang aufgrund ihres Tiefgangs die kleinste Kanareninsel von ihren Routen ausschließen mussten.

Ein neues Kapitel

Der kanarische Regierungspräsident Adán Martín sagte bei der Einweihung der neuen Hafenanlagen am 23. Juni: „Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Geschichte El Hierros auf. Dieses Bauprojekt trägt dazu bei, die Isolierung der Insel zu beenden.“ Und er fügte hinzu, dass die Eröffnung des vergrößerten Hafens ein wichtiger Schritt für die Bildung des so genannten „Transkanarischen Transportnetzes“ darstellt. Martín betonte außerdem in seiner Ansprache, dass der Ausbau des Hafens sich auch auf eine Verbesserung des Waren- und Passagiertransports nach El Hierro auswirken und somit zu einer ausgewogenen Entwicklung der Insel beitragen wird.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.