Cabildo bestätigt „die Rückkehr zur Normalität“


© Cabildo El Hierro

Die Passagierzahlen sind deutlich angestiegen

„Traumhaft!“ – so kommentierte Cabildo-Präsident Alpidio Armas die neuesten Daten des Flughafenbetreibers AENA und der Hafenbehörde von Santa Cruz de Tenerife, die eine bedeutende Erholung des Luft- und Seeverkehrsaufkommens zur kleinsten Kanareninsel belegen.

Die Spätfolgen des 2011 ausgebrochenen unterseeischen Vulkans, insbesondere das Ausbleiben der Besucher, scheinen überwunden.

Laut AENA wurden im April auf dem Flughafen Los Cangrejos 12.129 Passagiere verzeichnet – 12% mehr als im Vorjahresmonat. Die Hafenbehörde dagegen gab an, dass im selben Monat 8.432 Personen und 2.790 Fahrzeuge auf dem Seeweg nach El Hierro gelangten – 3.463 Personen bzw. 1.185 Fahrzeuge mehr als im Vorjahresmonat.

Angesichts dieser erfreulichen Daten bescheinigte Armas der Insel endlich „die Rückkehr zur Normalität“, nachdem der 2011 ausgebrochene unterseeische Vulkan, die wiederkehrende seismische Aktivität sowie die Unzuverlässigkeit der Fährverbindungen – die mittlerweile durch Erklärung zum öffentlichen Transportdienst beigelegt wurde – die Besucherzahlen in den Keller befördert hatten.

Armas erklärte, alle Verbesserungen im Transportwesen seien für die wirtschaftliche Entwicklung der Insel „lebenswichtig“, sodass er sich weiterhin intensiv für einen Ausbau der Anbindungen einsetzen wolle.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.