Boje übernimmt Echtzeitkontrolle des Vulkans


© EFE

Das Spanische Institut für Ozeanografie (IEO) hat bekannt gegeben, dass sich dieser Tage das Forschungschiff „Ángeles Alvariño“ auf den Weg nach El Hierro begeben wird, um auf der Meeresoberfläche über dem unterseeischen Vulkan eine Boje zu Wasser zu lassen.

Der Schwimmkörper großen Ausmaßes soll den 2011  bis 2012 ausgebrochenen, weiterhin aktiven Vulkan überwachen, ständig Messungen durchführen und deren Ergebnisse alle drei Stunden an das Ozeanografische Zentrum der Kanaren auf Teneriffa senden.

Die Boje wird insbesondere die Temperatur, den Salzgehalt, die Sauerstoffkonzentration, den Kohlenstoffdioxidgehalt und den pH-Wert des direkt über dem Vulkan befindlichen Wassers überprüfen. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.