Bald E-Autos auf El Hierro?


Abkommen stellt die nächsten Schritte auf

Ende September unterzeichneten Vertreter der Inselregierung El Hierros, des Energieunternehmens Endesa und der Automobilkonzerne Renault und Nissan ein weiteres Abkommen mit dem Ziel, Elektroautos auf der Insel zu etablieren.

Mit Fertigstellung des sich in Bau befindlichen Windwasserkraftwerks wird El Hierro bereits zum weltweiten Vorreiter als sich ausschließlich mit erneuerbaren Energien selbst versorgende Insel. Doch die Inselregierung will auch die emissionslosen und umweltbewussten Elektroautos auf die Insel holen und einführen.

Das Energieunternehmen Endesa plant, ein Netz von E-Tankstellen zum Aufladen der Autos einzurichten; die zwischen den Automobilkonzernen Renault und Nissan geschlossene Allianz, die sich weltweit für die Einführung emissionsloser Fahrzeuge einsetzt, verfolgt den zunehmenden Einsatz ihrer Automobile.

Das Ende September geschlossene Abkommen gilt bis zum 31. Dezember 2012 und zeigt die nächsten Schritte auf. Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern des Cabildos, von Endesa und von Renault-Nissan soll die technische, wirtschaftliche und legale Durchführbarkeit des Projektes prüfen. Anschließend soll ein konkreter Plan zur Realisierung aufgestellt werden.

Während die Allianz Renault-Nissan mit den bereits gewonnenen Erkenntnissen in der Einführung eines Versorgungsnetzes und die Verpflichtung zum Vertrieb ihrer an die Bedürfnisse der Herreños angepassten E-Autos zum „Projekt umweltbewusster Fuhrpark“ beiträgt, will Endesa für die Installation und Wartung dieses an das Gelände und die Energiekapazitäten der Insel angepassten Netzes sorgen. Die Inselregierung hat zugesagt, zukünftig den Kauf von Elektroautos zu subventionieren.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.