Aufbau der Riesen


© EFE

El Hierros Wind-Wasser-Kraftwerk rückt immer näher

Ende Januar startete der Aufbau der fünf Windenergieanlagen Enercon E-70, die im November letzten Jahres auf El Hierro landeten und in Zukunft einen wichtigen Part des revolutionären Wind-Wasser-Kraftwerks übernehmen sollen.

Zu Beginn stattete Alpidio Armas, Inselpräsident und gleichzeitig Präsident des Betreiberunternehmens Gorona del Viento S.A., dem neuen Windpark in Los Dares im Gemeindegebiet von Valverde einen Besuch ab. Das Bild, das sich dem Cabildo-Präsidenten bot, war beeindruckend: ein 80 Meter hoher Hebekran mit einer Kapazität von bis zu 400 Tonnen montierte die ersten Teile einer der riesigen „Windmühlen“. Laut Armas ein „großer Moment“.

Der Spezialkran war extra vom Festland auf die Insel transportiert worden, um eine äußerst präzise Montage trotz der stets vorhandenen Winde zu ermöglichen. Die fünf Windgeneratoren wurden vom deutschen Unternehmen Enercon mit Sitz im ostfriesischen Aurich konstruiert, in Emden verschifft und Anfang November vergangenen Jahres in El Hierros Hafen La Estaca entladen. Der Straßentransport zum endgültigen Standort gestaltete sich mehr als schwierig. Auch der Aufbau der fünf 64 Meter hohen und pro Einheit mehr als 150 Tonnen schweren Ungetüme erforderte eine Menge Fingerspitzengefühl. 

Eric Breckwoldt, kaufmännischer Direktor von Enercon in Spanien, veranschaulichte die Schwierigkeit des Unterfangens: „Wir müssen Millimeterarbeit mit teilweise über 50 Tonnen schweren Teilen durchführen. Die Montage ist auch abhängig von den Windverhältnissen.“ Breckwoldt erwähnte ebenfalls die komplizierte Arbeit, um für El Hierro und das Windwasserkraftwerk taugliche Windenergieanlagen zu konzipieren. Denn: „El Hierro verfügt über einmalige Windverhältnisse, um die Spanien und Europa die Insel beneiden. Dieses Potenzial maximal ausnutzen zu können, war eine große Herausforderung, die wir zufriedenstellend bewältigen konnten.“

Bei den fünf Enercon E-70 handelt es sich um die stärksten Windenergieanlagen der Kanarischen Inseln; bisher gab es nur Windkraftwerke mit einer Leistung von bis zu ein  Megawatt, doch El Hierros Kraftpakete werden je 2,3 Megawatt und insgesamt 11,5 Megawatt produzieren.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.