Juli, 2019

14julAll DayReise in die Vergangenheit

Details

„Día de las Tradiciones“ in der Ortschaft Chirche

Teneriffa – Im Juli wird in der kleinen Ortschaft Chirche in Guía de Isora die Zeit zurückgedreht. Vor einer perfekten Kulisse mit alten kanarischen Häuschen feiert das Dorfleben von einst in diesem pittoresken Ort eine kurzzeitige Renaissance, und Besucher können erleben, wie der Alltag der Bewohner von Bergdörfern auf Teneriffa vor 60 bis 70 Jahren aussah.

Die Entwicklung der Inseln in den vergangenen sieben Jahrzehnten hat sich in einem erstaunlichen Tempo vollzogen. Wer sie miterlebt hat, weiß, wie groß der Unterschied der heutigen Gesellschaft und ihrer Lebensgewohnheiten zum früheren meist bäuerlichen Alltag ist. Einzig unverändert geblieben sind viele Dorffeste und religiös geprägtes Brauchtum.

Im 200-Seelen-Ort Chirche lassen die Dorfbewohner am Sonntag, dem 14. Juli die „Tradiciones“ aufleben. Wer gerne einmal in der Nostalgie schwelgen möchte, ist an diesem Wochenende in Chirche richtig. Der ganze Ort verwandelt sich in eine riesige Bühne, wo die Bewohner als Laienschauspieler das bäuerliche Leben inszenieren. Häuser und Innenhöfe werden für Besucher geöffnet, die gebeten werden, den Shuttleservice vom Zentrum von Guía de Isora zu nutzen, da es kaum Parkmöglichkeiten in Chirche gibt. Der Shuttle fährt im 30-Minuten-Takt von der Haltestelle gegenüber dem Kommissariat der Guardia Civil ab.

Besucher erleben an diesem Sonntag in Chirche u.a., wie Ziegen gemolken werden, Brot in traditionellen Backöfen gebacken wird, wie die Fischverkäuferinnen handeln und wie die Wäsche im öffentlichen Waschtrog gewaschen wird. Die Guardia Civil patrouilliert in alten Uniformen durch den Ort, es wird Getreide gedroschen und Kaffee geröstet, die Handarbeit der Näherinnen und Stickerinnen gezeigt und die Herstellung des Getreidemehls Gofio.

Um 14.00 Uhr beginnt der fröhlichste Teil des Programms mit dem Dorftanz.

Ein „echtes“ kanarisches Dorf

Chirche liegt fünf Minuten von Guía de Isora entfernt in etwa 800 Metern Höhe.

Die jüngere Geschichte dieses Ortes als Dorf geht auf die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts zurück. In den Anfängen lebten die Bewohner vorwiegend von der Viehzucht und Trockenkulturen.

Die Häuser im traditionell kanarischen Baustil wurden im 18. und 19. Jahrhundert erbaut. Heute ist ein Teil davon in Unterkünfte für Landtourismus verwandelt worden.

Der Ort ist ein schönes Beispiel für den traditionellen kanarischen Baustil und wurde wegen der gut erhaltenen Häuser und seines völkerkundlichen Wertes 2008 zum Kulturgut erklärt.

Mehr

Zeit

All Day (Sonntag)

Ort

Chirche

Chirche, Tenerife

Schreibe einen Kommentar

*