Mai, 2018

10mai(mai 10)11:3329jul(jul 29)11:33Lord Nelsons Angriff auf Santa Cruz

Details

Eine Ausstellung über die Schlacht vom Juli 1797

Teneriffa – „Die Schlacht vom 25 Juli 1797 ist nicht nur die bedeutendste militärische Begebenheit unserer Stadt, sondern auch das Ereignis, das Santa Cruz den Weg zur Anerkennung als Stadt ebnete“, erklärte Bürgermeister José Manuel Bermúdez Ende April bei der Eröffnung der Ausstellung über diese historische Verteidigungsleistung der Stadt.

Bis 29. Juli ist diese umfangreiche Ausstellung mit zahlreichen historischen Objekten im Centro de Arte La Recova zu sehen. Unter den Ausstellungsstücken ist eine Figur der Heiligen Jungfrau aus dem 15. Jahrhundert, die Kanone „El Torpe“, die bei der Schlacht gegen Admiral Nelson eingesetzt wurde, der Schreibtisch, an dem die Kapitulationsurkunde unterzeichnet wurde, steinerne Wappen der Festung, die einst an der Stelle stand, wo heute die Plaza de España ist, sowie Gewehre, Fernrohre, Schwerter, Pistolen etc.

Die Ausstellung wurde durch die Zusammenarbeit von Cabildo, Militärmuseum, Kunstmuseum und Stadtbibliothek sowie private und öffentliche Institutionen möglich. Sie trägt den Titel „Nelson’s Limit on/Gutiérrez-Nelson“ bzw. „Santa Cruz – vom Ort zur Hafenstadt“.

Auf der Insel ist die Schlacht vom 25. Juli 1797 als „La Gesta“ (Die Heldentat) bekannt, und seit 2008 spielt ein Verein geschichtsbegeisterter Insulaner, genannt „Asociación histórico-cultural Gesta 25 de Julio de 1797“, jedes Jahr im Juli diese Schlacht nach.

Obwohl die Engländer zwischen 1657 und 1797 dreimal erfolglos versuchten, mit ihrer Kriegsflotte Santa Cruz de Tenerife einzunehmen, ist der bekannteste dieser Versuche der letzte, der im Juli 1797 unter dem Kommando des britischen Admirals Horatio Nelson stattfand. Am 22. Juli tauchten in der Bucht von Santa Cruz neun Schiffe der britischen Flotte auf, in den folgenden Tagen gesellte sich noch ein zehntes Schiff dazu, sodass in der Nacht vom 24. auf den 25. Juli 400 Kanonenrohre auf Santa Cruz gerichtet waren. Die Stadt hatte zu ihrer Verteidigung nur 80 Kanonen, doch die rund 7.000 Einwohner und die militärischen Kräfte leisteten erbitterten Widerstand gegen die Briten. In den Straßen und am Hafen wurde viel Blut vergossen, doch die Antwort auf den Angriff der Männer von Admiral Nelson lautete: „Solange es noch Männer und Schießpulver gibt, wird sich Santa Cruz nicht ergeben.“ Vier Sturmangriffe später wurde Admiral Nelson durch eine Kanonenkugel schwer verwundet und verlor seinen rechten Arm. Die Bronze-Kanone „El Tigre“, die das Feuer auf das Flaggschiff der Engländer abgegeben haben soll, kann übrigens im „Centro de Interpretación Castillo San Cristóbal“ an der Plaza de España (unterirdisch) besichtigt werden.

Centro de Arte La Recova

Plaza Isla de la Madera

(bei Teatro Guimerá)

Öffnungzeiten: Di.-Sa. 11.00-13.00 u. 17.00-20.00 Uhr. So. u. feiertags 11.00-14.00 Uhr. Mo. geschlossen

Mehr

Zeit

Mai 10 (Donnerstag) 11:33 - Juli 29 (Sonntag) 11:33

Schreibe einen Kommentar

*