Juli, 2017

29julAll DayLandwirtschaftliche Tradition in El Tanque

Details

Der „Día de la Trilla“ findet am 29. Juli statt

Teneriffa – Dass auf Teneriffa Bananen, Wein und Tomaten angebaut werden, ist bekannt. Früher gab es aber auch ausgedehnten Getreideanbau, der sich heute nicht mehr lohnt. Doch findet man oft noch alte Dreschplätze, „Eras“ genannt, wo Pferde und Ochsen im Kreis über das Stroh liefen und danach die Spreu im Wind vom Korn getrennt wurde.

In El Tanque hält man diese Tradition lebendig, jeden Sommer wird dort beim Ecomuseo de El Tanque die „Trilla“ zelebriert, selbstverständlich als Volksfest.

Am Samstag, dem 29. Juli wird die Veranstaltung gegen 10.30 Uhr beim Ökomuseum (Ecomuseo) vom Leiter des Insel-Landwirtschaftsressorts und dem Bürgermeister eröffnet. Um 11.15 Uhr gibt es eine Vorführung traditioneller Spiel- und Sportarten, um 12.15 wird in einer Vorführung das Pflügen und die Aussaat gezeigt. Danach wird das Getreide, in diesem Fall Weizen, auf dem Dreschplatz ausgebreitet. Eine Folkloredarbietung schließt später die Veranstaltung ab.

Mehr

Zeit

All Day (Samstag)

Schreibe einen Kommentar

*