April, 2019

14apr(apr 14)12:0020(apr 20)23:00Internationales Bach Festival

Details

Generationsübergreifende Konzerte

Kanarische Inseln – Das International Bach Festival, kurz IBF, wurde 2015 von Musikerinnen und Musikern des Royal Concertgebouw Orchestra von Amsterdam und des Philharmonieorchesters von Gran Canaria gegründet. Beide Ensembles fördern junge Talente aus ganz Europa, indem sie mit diesen gemeinsam konzertieren und die Werke von Johann Sebastian Bach und anderen Komponisten interpretieren.

Im April finden Aufführungen der bekanntesten Werke Bachs für Orchester und Kammermusik statt.

Bei dem Eröffnungskonzert des Festivals am 14. April um 12.00 Uhr im Auditorio Alfredo Kraus spielt der deutsche Organist David Schlaffke Werke von F. Liszt, M. Kagel und natürlich J.S. Bach.

Die Bach Concertante-Reihe gehört traditionell zu den Highlights des Programms.Das IBF-Quintett (Tenor Manuel Gómez Ruiz, Violinist Kerson Leong, Lucie Horsch, Querflöte, Julie Moulin,Flöte, und Patricia Robaina, Cembalo) spielt Bach, Händel, Teleman, Vivaldi und Sammartini. 14. April, 20.00 Uhr in Santa Cruz de La Palma; 15. April um 20.00 Uhr im Auditorio Alfredo Kraus, Las Palmas de Gran Canaria.

Bach Íntimo – Das zweite Kammerkonzert findet am 16. April um 20.00 Uhr im Auditorio Alfredo Kraus (Las Palmas de Gran Canaria) statt. Auf dem Programm stehen Werke von J.S. Bach, Vivaldi und Schubert sowie die Uraufführung des Konzerts für Querflöte und Perkussion der Finnin Lotta Wennäkoski.

In dem Konzert mit dem Titel „Bach Madness“ am 17. April um 12.30 Uhr im Auditorio Alfredo Kraus in Las Palmas spielt der junge kanadische Violinist Kerson Leong die „Partita III E-Dur, BWV 1006“ von J.S. Bach und die „Violinsonate N°2 op. 27“ von Eugène-Auguste Ysaÿe.

Am 18. April um 20.00 Uhr wird die Johannes-Passion von J.S. Bach, in der Bearbeitung des Choreografen und Regisseurs Peter Leung im Auditorio Alfredo Kraus aufgeführt. Solisten sind Jan Willem Baljet, Bert van de Wetering, Maartje Rammeloo, Rosina Fabius, Manuel Gómez Ruiz und Matthew Zadow zusammen mit dem Ainur Chor, begleitet von dem Orchester des IBF.

Unter dem Titel „Íntimo e intrigante – Bach y más allá“ findet das letzte Konzert der diesjährigen IBF Kammermusikserie am 19. April um 19 Uhr im Gabinete Literario von Las Palmas statt. Auf dem Programm stehen Werke von Beethoven und J.C. de Arriaga. Danach spielt das kanarische Streichquartett Ornati zusammen mit seinen internationalen Kollegen Max Bruchs „Streichoktett in B-Dur, WoO“ aus dem Jahr 1920.

„Wilde Jungs spielen Bach“ heißt das Abschlusskonzert des Festivals, das eine Brücke zwischen dem großen Komponisten und moderner Musik schlägt. In diesem Jahr spielen am 20. April um 20.00 Uhr unter der Leitung von Umberto Armas der E-Gitarrist Iñaki ‚Uoho’ Antón und der Geiger Bertrand Cervera zusammen mit dem IBF Orchester im Teatro Pérez Galdós in Las Palmas.

Karten über www.ibfcanarias.com und www.mgticket.com

 

Mehr

Zeit

14 (Sonntag) 12:00 - 20 (Samstag) 23:00

Ort

Verschiedene Locations

Schreibe einen Kommentar

*