Oktober, 2019

26okt(okt 26)20:0027nov(nov 27)0:00Antiqva 2019

Mehr

Details

Klassische Konzertreihe im Teatro Pérez Galdós

Gran Canaria – Im Oktober und November präsentiert das Teatro Pérez Galdós wieder den klassischen Konzertzyklus „Antiqva“.

Die Reihe beginnt am 26. Oktober um 20.00 Uhr mit dem ungewöhnlichen Blockflötenquartett Windu, dessen Repertoire sowohl klassische als auch zeitgenössische Musik umfasst und in einer modernen Inszenierung zusammenführt. Auch das aktuelle Programm „Under construction“, das in Zusammenarbeit mit der Sociedad Filar­mónica de Las Palmas entstand, löst sich von der Idee des „normalen“ Konzerts und bietet eine attraktive Show für alle Zuschauer – für die Liebhaber klassischer Musik ebenso wie für die Fans neuer Formate. Weitere Informationen zu Windu finden Sie unter www.winduquartet.com.

Am 1. November um 20.00 Uhr ist die Komödie „El Galán Fantasma“ zu sehen, die der spanische Dichter und Dramatiker Pedro Calderón de la Barca 1637 schrieb.

Enrique glaubt, dass sein Sohn Astolfo durch einen Schwertstreich des Herzogs von Sachsen getötet wurde und stellt überrascht fest, dass dieser doch überlebt hat und versteckt ihn. Ab diesem Moment wandert Astolfo in Gestalt eines Geistes durch die Villa seiner geliebten Julia und sät Panik unter den Anwesenden. Nur die junge Frau kennt die Wahrheit, und schließlich, nach einigen Verwechselungen und komischen Situationen, siegt die Liebe. Die Musik stammt von den spanischen Komponisten Juan Hidalgo und Juan Cabanilles.

Einen Abend später, am 2. November um 20.00 Uhr ist der aus Madrid stammende Chor Capilla Renacentista zu Gast. Auf seinem Programm stehen 15 Madrigale aus dem 4. Buch des italienischen Komponisten Claudio Monteverdi, dessen Werk die Wende der Musik von der Renaissance zum Barock markierte.

Das Kammermusikensemble Aura Sonora spielt am 10. November um 12.00 Uhr „Música para una Catedral“. Gegründet 2011 ist das Hauptanliegen der siebenköpfigen Gruppe, die auf den Kanaren entstandene Musik einem breiten Publikum zu präsentieren und vor allem das musikalische Erbe der Kathedrale von Las Palmas. Aus deren Musikarchiv stammen auch die unveröffentlichten Werke des 18. und 19. Jahrhunderts des aktuellen Aura Sonora Programms.

Am 27. November um 20.00 Uhr stehen die „Diálogos & Improvisaciones“ des katalanischen Musikwissenschaftlers und Gambisten Jordi Savall auf dem Spielplan. Sein Programm, das er zusammen mit dem Sänger und Theorbespieler Ferrán Savall und dem Perkussionisten David Mayoral präsentiert, ist als interkultureller Dialog konzipiert, der Brücken schlägt – zwischen der Musik des Ostens und des Westens, der Alten und der Neuen Welt, zwischen bekannten historischen und populären, mündlich überlieferten Werken, zwischen Tradition und Moderne sowie zwischen den verschiedenen Generationen und auch dem Publikum.

Karten: www.mgticket.com

 

Zeit

Oktober 26 (Samstag) 20:00 - November 27 (Mittwoch) 0:00

Ort

Teatro Pérez Galdós

Plaza Stagno, 1, 35002 Las Palmas de Gran Canaria, Las Palmas

Schreibe einen Kommentar

*

Scroll Up