Termiten: Mehrere Vorkommen eliminiert

„Die Plage ist eingegrenzt“, lautet die gute Nachricht, die Cabildo-Präsident Pedro Martín zu vermelden hat. Foto: CabTF

„Die Plage ist eingegrenzt“, lautet die gute Nachricht, die Cabildo-Präsident Pedro Martín zu vermelden hat. Foto: CabTF

Die Maßnahmen, die in den betroffenen Gebieten durchgeführt werden, zeigen erste Erfolge

Teneriffa – Der Präsident der Inselverwaltung von Teneriffa, Pedro Martín, hat erklärt, die Termitenplage, die den Norden des Gemeindegebiets Tacoronte und das benachbarte Valle de Guerra heimsucht, sei rückläufig.
Nach einer Besprechung mit der technischen Kontrollkommission gab der Cabildo-Präsident bekannt, dass einige Vorkommen der invasiven Gelb- füßigen Bodentermite (Reticulitermes flavipes) schon eliminiert worden seien. „Die Termiten überraschten uns zu Beginn des Jahres mit einer massiven Ausbreitung“, fuhr er fort. „Wir mussten dieses Problem stoppen, und glücklicherweise zeigen unsere Daten, dass es uns gelungen ist, die Plage einzugrenzen. Wir haben proaktiv rund 1.500 Köder ausgelegt und außerdem rund 6.000 Holzpflöcke ausgebracht, um alle Orte zu erfassen, an denen möglicherweise neue Vorkommen auftreten.“

Die nordamerikanische Gelb- füßige Bodentermite (Reticulitermes flavipes) Foto: CABTF
Die nordamerikanische Gelb- füßige Bodentermite (Reticulitermes flavipes) Foto: CABTF

In Arona, an dem einzigen Punkt, wo die nordamerikanische Termitenart außerhalb des betroffenen Gebietes in Tacoronte und Valle de Guerra aufgetreten sei, habe man die Lage unter Kontrolle. Alles deute darauf hin, dass die Termiten dort schon wieder ausgerottet seien. Aber man beobachte die gefährdete Zone weiterhin, indem man auch hier Köder und Holzpflöcke einsetze, um möglicherweise doch noch vorhandene Exemplare anzulocken.
Bezüglich der im November bevorstehenden Flugphase der Termiten, kündigte Pedro Martín an, dass man mit Unterstützung der Universität Pheromone einsetzen wolle, um zu verhindern, dass die Insekten sich über das befallene Gebiet hinaus ausbreiten.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen