Leitungswasser in La Guancha wieder einwandfrei

Wasser Trinkwasser WB

Wasser Trinkwasser WB

Teneriffa – Die Stadtverwaltung von La Guancha hat am 27. April mitgeteilt, dass das Leitungswasser ab sofort wieder trinkbar ist. In den vergangenen Jahren mussten die 5.500 Einwohner dieser Gemeinde im Norden der Insel immer wieder darauf verzichten, weil der Grenzwert für Fluorid überschritten wurde. Zuletzt wurde ein Trinkverbot am 5. April verhängt, weil ein Fluoridgehalt von 4,1 mg/l gemessen wurde. Der Grenzwert beträgt gemäß Trinkwasserverordnung jedoch 1,5 mg/l. Nun teilte die Stadtverwaltung mit, dass das Problem gelöst und das Wasser wieder einwandfrei sei. Die Wasserversorgung von La Guancha wird einzig durch den Stollen von Vergara gedeckt, eine Wasserquelle mit hohem Fluoridgehalt. Deshalb muss das Trinkwasser im Reservoir von Cruz de los Tarifes aufbereitet werden. Bürgermeister Antonio Hernández hofft, dass nun die Wasserqualität aufrechterhalten werden kann und künftig keine Einschränkungen mehr nötig sein werden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen