Movistar und O2 einzige Marken von Telefónica


© Telefónica

Radikaler Strategiewechsel im Marketing des Unternehmens

Die Telefónica revolutioniert ihr eigenes Marketing. Der spanische Telekommunikationskonzern bereitet derzeit einen weitreichenden Umbau seiner Markenstrategie vor.

Movistar und O2 sollen danach als einzige Marken des Unternehmens bestehen bleiben, unter denen Festnetz, Mobilfunk und Internet vertrieben werden. Die bisherige Marke Telefónica soll in Zukunft nur noch als institutionelle Bezeichnung des Konzerns dienen.

Nach Ansicht der Unternehmensführung habe die bisher als Handysparte von Telefónica bekannte Marke Movistar eine derart gute Bekanntheit erreicht, dass sie nun als einziger Markenname für alle Dienstleistungen des Unternehmens in Spanien und La-teinamerika aufreten kann.

Unter der Marke O2 dagegen sollen weiterhin alle Produkte des Unternehmens im Festnetz- Mobilfunk- und ADSL-Bereich in den Ländern Irland, Großbritannien, Deutsch­land, Tschechien und Slowakei vertreiben werden.

Mit dem Projekt verfolgt die Telefónica den allgemeinen Trend der Branche, alle Dienstleistungen unter einem Dach zu vereinen. Mitbewerber wie Vodafone sind mit dieser Strategie schon weiter fortgeschritten und France Télécom verfolgt dieselbe Taktik mit ihrer Marke Orange.

César Alierta, Präsident des Unternehmens, hat sich bei der Bekanntgabe der Entscheidung ein ehrgeiziges Ziel gesteckt: Die Telefónica solle unter diesem Namen zum „weltweiten Führer im neuen, digitalen Umfeld“ werden, sagte er zuversichtlich. Zudem erklärte er, dass die Telefónica angesichts der Wirtschaftskrise gut aufgestellt sei und „erwiesene Erfahrung“ bei der Bewältigung von Krisen wie in 2002 habe, als das Unternehmen die immensen Kosten der UMTS-Lizenzen amortisieren musste.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.