Der Teide von Fuerteventura aus

Fuerteventuras Berge sind wirklich keine erstaunlichen Erhebungen. Der höchste ist mit rund 400 m der Tindaya. Umso erstaunlicher ist das von EFE-Fotograf Carlos de Saá am 20. Oktober in der Nähe von Tindaya aufgenommene Foto des Teide auf Teneriffa, das beweist, dass bei klarer Sicht auch kleinere Berge schöne Aussichtspunkte sein können.

Blumenzauber in El Durazno

Im vergangenen Frühjahr eröffnete die Designerin und Floristin Helga Kretschmann in der Garage ihres Hauses in Paño Cabeza 13, Urb. El Durazno ein außergewöhnliches Blumengeschäft. So unkonventionell wie ihr Geschäft sind auch ihre Kreationen.

Die „Paisaje Lunar“ soll nicht betreten werden. Foto: wb

Wieder Preissenkung nach Alemania!

Es ist wohl eine nicht endende, glückliche, Geschichte für alle Telefonnutzer auf den kanarischen Inseln: Die Gründung der „Deutsch-Canarischen Telefon-Gesellschaft“ (DeCaTel) vor gut 5 Jahren. Mit inzwischen fast 33 000 Mitgliedern ist sie mit ihrer Schwester-Gesellschaft „Deutsche Telefon-Gesellschaft“ die größte und preiswerteste Anbieterin für deutschsprachige Residenten in Spanien.

Die „Paisaje Lunar“ soll nicht betreten werden. Foto: wb

Triumph für Gran Canaria

Sergio Rivero von Gran Canaria wurde am 13. Oktober zum glücklichen Sieger der auf Telecino ausgestrahlten Fernsehsendung Operación Triunfo, dem spanischen Pendant zu „Deutschland sucht den Superstar“ gekürt.

Deutsch-spanischer Schüleraustausch in Sachen Einstein

Das Jahr 2005 wurde von der UNO zum internationalen Jahr des Sports ausgerufen. Gute Idee, doch in den meisten Schulen ist das Jahr bislang ohne nennenswerte Sonderaktionen über die Bühne gegangen. In den Schatten gestellt wurde der Sport allerorten in den Bildungsinstitutionen durch Albert Einstein, der vor genau 100 Jahren, nämlich 1905, seine Relativitätstheorie entwickelte.

Die „Paisaje Lunar“ soll nicht betreten werden. Foto: wb

Wenn der Blues zum Horror wird

Die Anwohner der Umgebung der Straße La Noria im Herzen von Santa Cruz haben sich bei der Stadt beschwert, weil die dort an jedem Freitag im Oktober stattfindende Blues-Konzertreihe ihrer Ansicht nach eine enorme Ruhestörung darstellt.

Die „Paisaje Lunar“ soll nicht betreten werden. Foto: wb

Hommage an kanarischen Dichter in Berlin

Am Mittwoch, dem 12. Oktober veranstaltete die Deutsch-Kanarische Gesellschaft e.V. „Canarias en Berlin“ im Festsaal des Charlottenburger Rathauses ein Konzert mit Lesung zu Ehren des kanarischen Dichters Pedro García Cabrera, der am 19. August 100 Jahre alt geworden wäre.