Oberster Gerichtshof verurteilt kanarischen Gesundheitsdienst

Der Oberste Kanarische Gerichtshof hat den kanarischen Gesundheitsdienst (Servicio Canario de Salud – SCS) dazu verurteilt, einer Patientien die Kosten für eine Augenoperation in Höhe von 4.484 Euro zu erstatten. Die heute 33-jährige Frau musste die dringende Augenoperation seit 1998 bis in das Jahr 2000 verschieben, da der öffentliche Gesundheitsdienst sie auf eine Warteliste gesetzt hatte.

Solidaritätsmarsch gegen Brustkrebs am 22. Oktober in Santa Cruz

Santa Cruz wird am 22. Oktober Schauplatz eines „Solidaritätsmarschs gegen Brustkrebs“ sein. Es handelt sich um die Initiative einer Bürgerin, die diese Krankheit überlebt hat. Durch die Teilnahme an dieser Veranstaltung sollen nicht nur Mittel für den Kampf gegen den Brustkrebs – Forschung und Behandlung – zusammenkommen; für die betroffenen Frauen soll auch ein Zeichen gesetzt werden, dass sie nicht allein sind in ihrem Kampf und dass sie sich ihrer Krankheit nicht schämen müssen. Und vor allem: dass der Krebs besiegt werden kann.

Zum Shoppen nach Paris und Mailand

Wer demnächst mit der kanarischen Fluggesellschaft Binter seinen Urlaub plant, braucht sich nicht mehr mit den regionalen Reisezielen auf dem kanarischen Archipel zu begnügen. Ab dem 24. beziehungsweise 25. Oktober kann man zum Wochenend-Shoppen, für einen Städteurlaub oder auch für einen Geschäftstermin in Paris und Mailand einen Direktflug mit Binter Canarias buchen.

2006 ist Baubeginn am Las Teresitas-Strand

Zwei Finanzierungsabkommen wurden kürzlich in Santa Cruz de Tenerife unterzeichnet, durch die die Stadt entscheidende Veränderungen erfahren wird. Das erste dieser Abkommen betrifft die Neugestaltung des Las Teresitas-Strandes und wurde zwischen Regionalregierung, Cabildo und Stadt beschlossen. Vertreter aller drei Stellen setzten ihre Unterschrift auf das Dokument, in dem es heißt, dass das Cabildo und die Regionalregierung sieben der 24 Millionen Euro, die die erste Bauphase kostet, übernehmen werden.

Hotel Santa Catalina wird modernisiert

Das Hotel Santa Catalina in Las Palmas kann auf eine langjährige Geschichte zurückblicken. Ursprünglich gebaut, um den Familien britischer Seefahrer auf ihrem Weg nach Afrika eine angemessene Unterkunft zu bieten, wurde das heutige Fünf-Sterne-Haus im Jahr 1890 eingeweiht. Gebaut nach den Plänen des irischen Architekten Mr. Aclaren bot das Hotel schon damals Luxus für die gehobenen Ansprüche der englischen Gesellschaft.