Rückspiegel

Meinungsumfragen zum Jahresende spiegeln die Wünsche und Ängste der Bevölkerung in Spanien wider. So berichteten wir vor 20 Jahren über die Angst vor Krankheit und Tod und den Wunsch zu mehr Gesundheit und Liebe. Heute aktuelle Themen wie Arbeitslosigkeit und die Angst vor Terror waren noch mehr im Hintergrund. Hier ein Auszug aus dem Bericht.

„Löwen“ im Trainingslager auf Teneriffa

Obwohl die Temperaturen auf der Insel in den letzten Tagen etwas gesunken sind, bietet Teneriffa Sportlern doch ein um einiges angenehmeres Klima, um im Freien zu trainieren. Dies mag auch die „Löwen von München“, die Fußballmannschaft des FC München 1860 dazu motiviert haben, ihr Trainingslager vom 7. bis 16. Januar im Süden Teneriffas einzurichten.

Achtung, Fußgängerfalle!

Seit vor einigen Monaten auch auf der Carretera Botanico die rechte Straßenseite geöffnet und Abflussrohre verlegt worden sind, ist zwar der Asphalt erneuert worden. Jedoch die Hälfte des Zebrastreifens in der Höhe der Appartements Pez Azul fehlt noch immer.

Schuldenlast von 45 Millionen Euro erstickt den CD Teneriffa

Die wirtschaftliche Lage des Fußballclubs von Teneriffa CD Tenerife ist extrem angespannt.
Der Ende Dezember vorgelegte Bilanzprüfungsbericht brachte mit den aktuellen Zahlen die ganze Misere ans Licht. 44,9 Millionen Euro hat der Club an Schulden angesammelt, wovon der Großteil, etwa 65%, noch vor dem 30. Juni 2006 zurückgezahlt werden muss.

„Schlimmer geht’s nicht“

Weit über das Ziel des „Gerade-noch-Möglichen“ hinaus geschossen ist der kanarische PP-Chef José Manuel Soria, als er kürzlich den spanischen Regierungschef José Luis Rodríguez Zapatero mit Antonio Tejero, einem Oberstleutnant der Guardia Civil verglich, der am 23. Februar 1981 einen Putschversuch unternahm.