Teneriffa wird 2006 Veranstaltungsort der Jahrestagung des DRV

Auf der Jahrestagung des Deutschen Reisebüro- und Reiseveranstalter-Verbands DRV, die Mitte des Monats in Dubai stattfand, stellte Teneriffas Cabildo-Präsident Ricardo Melchior die Insel als Veranstaltungsort der DRV-Jahrestagung 2006 vor. Bereits Ende des vergangenen Jahres war die Entscheidung getroffen worden, die Kanareninsel 2006 zum Treffpunkt der deutschen Reisebranche zu machen.

Gerichtlicher Zwangsräumungsbeschluss gegen das kanarische Parlament

Ein wohl einmaliges Geschehen in der jüngsten Geschichte der spanischen Demokratie bewegt zurzeit die Gemüter hier auf den Kanaren: Gegen das regionale Parlament wurde per Gerichtsbeschluss eine Zwangsräumung verhängt, die kurzfristig vollzogen werden könnte. Es geht um das Gebäude des kanarischen Parlaments in der Innenstadt von Santa Cruz, das vor mehr als zehn Jahren erweitert worden ist.

Kanarische Gemeinden werden immer internationaler

Unvergleichliche Landschaften, kilometerlange Strände und ein frühlinghaftes Klima das ganze Jahr über, haben schon so manchen Mittel- und Nordeuropäer auf die Kanarischen Inseln gelockt. Zählt man dazu noch die zahlreichen Einwanderer aus südamerikanischen Ländern sowie die immer größer werdende afrikanische Gemeinschaft, ist es kein Wunder mehr, dass es inzwischen Gemeinden auf den Inseln gibt, deren Bevölkerung zu fast 50% aus Ausländern besteht.

Puerto de la Cruz im Wandel des Tourismus

Puerto de la Cruz ist die Urlaubsmetropole im Norden von Teneriffa. Seit den 60er Jahren zieht das ehemalige Fischerdorf die Menschen aller Nationen an. In diesen vergangenen Jahrzehnten hat sich das Stadtbild gewaltig geändert – nicht nur zum Vorteil. Hässliche Bauten wurden vor allem in den 70er Jahren hochgezogen, denen die kleinen schindelgedeckten Häuschen weichen mussten, die einst so charakteristisch für den Ort waren.

Deutsch-spanischer Schüleraustausch in Sachen Einstein

Das Jahr 2005 wurde von der UNO zum internationalen Jahr des Sports ausgerufen. Gute Idee, doch in den meisten Schulen ist das Jahr bislang ohne nennenswerte Sonderaktionen über die Bühne gegangen. In den Schatten gestellt wurde der Sport allerorten in den Bildungsinstitutionen durch Albert Einstein, der vor genau 100 Jahren, nämlich 1905, seine Relativitätstheorie entwickelte.