Technologiezentrum CTcan eröffnet


Das CTcan soll als Coworkingzentrum und „Brutkasten“ für junge Unternehmen wirken. Foto: Ayuntamiento Candelaria

Inselpräsident Carlos Alonso, Bürgermeisterin Brito und der Regierungsdelegierte Guillermo Díaz waren zugegen

Teneriffa – Am 26. Januar ist im Gewerbegebiet Valle de Güímar das futuristisch anmutende Technologiezentrum CTcan eröffnet worden. Die Errichtung des CTcan geht auf eine Initiative der Stadt Candelaria zurück, welche die Baukosten von 2,3 Millionen Euro, teils mithilfe eines Darlehens des Industrie- und Handelsministeriums, aufgebracht hat.

Eingeweiht wurde das Gebäude durch die Bürgermeisterin von Candelaria, María Concepción Brito, Inselpräsident Carlos Alonso, den Regierungsbeauftragten auf den Kanaren, Guillermo Díaz, und den Leiter der Kanarischen Agentur für Forschung, Innovation und Informationsgesellschaft (ACIISI), Manuel Miranda.

Das neue Technologiezentrum CTcan stellt Unternehmern und Firmen, die Projekte auf der Basis von Technologie und Wissenschaft umsetzen, geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung, die ihnen den Start in die Geschäftswelt erleichtern. Es gibt einen „Brutkasten“ für Jungunternehmen, die nicht älter als zwei Jahre sind, denen hier Arbeitsmöglichkeiten und Infrastruktur zu günstigen Preisen bereitgestellt werden. Außerdem gibt es Raum für Unternehmen, die Innovative Projekte verfolgen, und Coworking-Space für Freiberufler, kreative, kleinere Startups oder digitale Nomaden.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz