Tausendmal leuchtender als die Milchstraße


Aufnahme des Weltraumteleskops Hubble. Die verschiedenen Aufnahmen der Galaxie sind durch weiße Pfeile markiert. Unten rechts ist der Maßstab des Bildes in Bogensekunden angegeben. Foto: iac

IAC entdeckt eine der hellsten Galaxien

La Palma – Dank der vergrößerten Aufnahme einer Gravitationslinse und dem Großteleskop Gran Telescopio de Canarias (GTC) auf dem Roque de los Muchachos haben ein Team von Wissenschaftlern der Universität Cartagena (Region Murcia) und Kollegen des Astrophysikalischen Instituts der Kanaren (IAC) eine Galaxie entdeckt, die tausendmal leuchtender als unsere Milchstraße ist.

Nach Albert Einsteins Relativitätstheorie lenken schwere Massen Licht ab, denn ihre Gravitation zieht die Photonen an. Dieser Effekt ist als Gravitationslinseneffekt bekannt. Denselben Effekt haben Linsen auf Lichtstrahlen, sie wirken wie eine Lupe und vergrößern das Objekt.

Unter Einsatz dieses Effektes hat ein Team von Wissenschaftlern des Astrophysikalischen Instituts der Kanaren (IAC) eine sehr weit entfernte, besonders helle Galaxie entdeckt. Diese Galaxie ist circa 10 Milliarden Lichtjahre entfernt und ist tausendmal heller als die Milchstraße.

Anastasio Díaz Sánchez, Forscher der Universität Cartagena, Leiter des Projektes und Autor des Wissenschaftsartikels, erklärt, dass die Gravitationslinse eine Ansammlung von Galaxien ist, die wie ein Teleskop wirkt, sodass die Galaxie 11 Mal größer und leuchtender erscheint. Dank des im Kern der Masse entstehenden sogenannten Einsteinrings kommt eine Vergrößerung zustande, die es möglich macht, sehr weit entfernte Himmelskörper zu erforschen als wären sie viel näher.

Die Entdeckung dieser Galaxie wurde von dem Wissenschaftlerteam im Fachblatt „The Astrophysical Journal“ vorgestellt. Sie fand bei einer Himmelsdurchmusterung mithilfe der Daten des Infrarotsatelliten „Wise“ der NASA und der Planck-Raumsonde der ESA statt, die von den Wissenschaftlern durchgeführt wurde, um die hellsten Submillimeter-Galaxien (Galaxien mit einer besonders hohen Sternproduktionsrate) zu ermitteln.

Die Neuentdeckung im Universum ist eine sogenannte Starbustgalaxie, die sich durch eine sehr hohe Sternentstehungsrate kennzeichnet. Während in der Milchstraße jedes Jahr Sterne mit doppelter Sonnenmasse entstehen, produziert diese Galaxie Sterne mit tausendfacher Sonnenmasse.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz