Späte Vaterschaft


© EFE

Ein Gericht erzwang jetzt den Vaterschaftstest des bekannten Toreros

Manuel Benítez, unter dem Namen „El Cordobés“ als eine der bekanntesten Figuren in der Geschichte des spanischen Stierkampfs bekannt geworden, ist der leibliche Vater von Manuel Díaz, der ebenfalls als Torero zur Berühmtheit gelangte.

Sein Anwalt hat mitgeteilt, dass nach dem Ergebnis einer Analyse, die Benítez vierzig Jahre lang verweigert hatte, er zu 99,9 Prozent der leibliche Vater von Manuel Díaz (47) ist. Jetzt steht nur noch die Verhandlung aus, die vor dem Gericht von Córdoba anberaumt ist und zu der Benítez, der heute 79 Jahre alt ist, nicht erscheinen will. Das werde dann als Eingeständnis gewertet, hatte der Anwalt mitgeteilt. Die DNA-Proben der beiden Männer waren auf richterliche Anordnung getrennt und unter polizeilicher Aufsicht im Provinzhospital von Córdoba entnommen worden. Manuel Díaz habe es nicht auf das Erbe abgesehen und trage sich auch nicht mit der Absicht, den Namen seines Vaters anzunehmen, ließ sein Anwalt wissen. Pikante Nachricht am Rande – El Cordobés hat sich nach 50-jähriger Ehe kürzlich von seiner Frau Martina, mit der er fünf „legale“ Kinder hat, scheiden lassen.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.