Lebenserwartung in Spanien stieg auf 82 Jahre


© WB

Bei Männern liegt sie bei 78,9 Jahren

Wer in Spanien geboren wird, hat eine Lebenserwartung von 82 Jahren. Dieser Durchschnittswert wurde im letzten Jahr neu festgelegt.

Madrid – Dabei leben Frauen durchschnittlich 84,9 Jahre, Männer dagegen nur 78,9 Jahre. Das ist einer Umfrage über die natürlichen Bewegungen in der Bevölkerung zu entnehmen, deren Ergebnisse vom Nationalen Statistikinstitut INE vor einigen Tagen veröffentlicht wurden.

Danach lag die Zahl der Geburten bei 484.055, was einen Rückgang von fast zwei Prozent gegenüber dem Jahr 2009 bedeutet. Ein Rückgang der Geburtenziffer im zweiten Jahr in Folge, während die Zahlen in den vorangegangenen zehn Jahren einen ständigen Aufwärtstrend verzeichneten.

Auch die Zahl der Todesfälle ist gegenüber dem Vorjahr mit 378.667 Verstorbenen rück­läufig.

Die statistischen Daten, die von INE veröffentlicht wurden, besagen ebenfalls, dass die durchschnittliche Kinderzahl bei den Frauen im gebärfähigen Alter bei 1,38 liegt und daher ebenfalls zurückgegangen ist. Dabei entscheiden sich die Frauen immer später für eine Schwangerschaft. Hier liegt das Alter jetzt bei 31,2 Jahren.

Die Zahl der Eheschließungen betrug 169.020 und lag ebenfalls mit 3,6% unter dem Vorjahresniveau. Bei 21,5% der geschlossenen Ehen war wenigstens einer der Partner ausländischer Herkunft. Ein Prozentsatz, der in ähnlicher Höhe liegt wie im Jahr 2009.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.