Hilfe für Afrika


© EFE

Mehrere Jahre war sie Vizepräsidentin und Sprecherin der Regierung von José Luis Zapatero, dann wurde es still um sie. Jetzt ist Maria Teresa Fernández de la Vega mit neuem Projekt und neuem Look in der Öffentlichkeit erschienen.

Mit der Unterstützung verschiedener Großunternehmen und unter der Schirmherrschaft von Königin Sofía hat sie die Stiftung „Mujeres por Africa“ – also Frauen für Afrika – ins Leben gerufen. Mit einem Jahresetat, der sich vorläufig auf 1,5 Millionen Euro beläuft, will sie Erziehung, Gesundheitswesen und wirtschaftliche Entwicklung in verschiedenen afrikanischen Ländern unter der Leitung von Frauen fördern. „Die afrikanischen Frauen produzieren den größten Teil der Nahrungsmittel in Afrika und unterhalten 40 % der Familien“, erklärte sie bei der Vorstellung.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.