Rajoy beim Public Viewing


© EFE

Auf Wahlkampagne in Teneriffas Hauptstadt schaute sich der amtierende Präsident das EM-Spiel Spanien – Türkei auf der Terrasse des Café Atlántico an

Am 17. Juni landete der amtierende Präsident und erneute PP-Spitzenkandidat Mariano Rajoy auf dem Flughafen Los Rodeos.

Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hotel Mencey begab sich Rajoy zur Plaza de España. Kurz nach Anpfiff des EM-Fußballspiels Spanien – Türkei nahm der Präsident auf der Terrasse des Café Atlántico Platz. Abgeschirmt von mehreren Bodyguards genoss der  61-Jährige das Spiel und insbesondere jedes der drei Tore „der Roten“. Es gab Schinken und Bier.

Am folgenden Tag versuchte Rajoy im Messezentrum, die Stimmen der gemäßigten Wähler für die PP zu gewinnen, gegen „den Radikalismus“ von Podemos und für „einen freien Markt, die EU und die spanische Nation“. Die Kandidaten der drei anderen großen Parteien warf er sprichwörtlich in einen Topf und betonte die Notwendigkeit einer absoluten Mehrheit für die PP, um den Aufschwung zu sichern und Arbeitsplätze zu schaffen.

Am 23. Juni wird noch Ciudadanos-Chef Albert Rivera auf Teneriffa zu einer Wahlkampfveranstaltung erwartet.

Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.