Wahlverliererin


Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau. Foto: EFE

Kritik an Barcelonas Bürgermeisterin wegen Sympathien mit der Unabhängigkeitsbewegung

Ada Colau, die dank der Unterstützung der Bürgerpartei „Barcelona en Comú“ zu ihrem Posten gekommen ist und gemeinsam mit den katalanischen Sozialisten PSC die Stadt regiert, muss sich harsche Kritik gefallen lassen. Nachdem sie mit ihrem sozialistischen Koalitionspartner gebrochen hat, spart dessen Chef, Jaume Collboni, nicht mit Vorwürfen. „Colau hat sich mehr auf die Forderungen der Separatisten konzentriert als auf das, was die Bürger von ihr erwarten. Sie hat viele Menschen enttäuscht, und das hat ihre Partei bei den vergangenen Wahlen viele Stimmen gekostet. Ihre Partei ist auf dem fünften Platz gelandet, denn sie konnte nicht in einem einzigen Stadtbezirk von Barcelona punkten“, lautet der Vorwurf.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz