Motorradweltmeister Marc Márquez möchte keine Flagge zeigen


Der 24-jährige Motorrad-Rennfahrer Marc Márquez ist sechsfacher Weltmeister – 2013, 2014, 2016 und 2017 in der MotoGP-Klasse, 2012 in Moto2 und 2010 in der 125-cm³-Klasse. Seine Siege feiert der Katalane weder mit der spanischen noch mit der katalanischen Flagge. Er lässt stattdessen die Fahne seines Clubs flattern. Foto: EFE

Der 24-jährige Motorrad-Rennfahrer Marc Márquez ist sechsfacher Weltmeister – 2013, 2014, 2016 und 2017 in der MotoGP-Klasse, 2012 in Moto2 und 2010 in der 125-cm³-Klasse. Seine Siege feiert der Katalane weder mit der spanischen noch mit der katalanischen Flagge. Er lässt stattdessen die Fahne seines Clubs flattern. Foto: EFE

Sieg ohne Flagge

Der sechsfache Weltmeister in der MotoGP-Klasse, Marc Márquez, 1993 im katalanische Cervera bei Lleida geboren, ist trotz seines jugendlichen Alters ein vernünftiger junger Mann. Bei seinen zahlreichen Siegen in nationalen und internationalen Rennen zeigt er grundsätzlich keine Flagge – weder die seiner katalanischen Heimat noch die spanische Nationalflagge. Die einzige Fahne, die nach einem Sieg an seinem Motorrad flattert, ist das Fähnlein seines Fan-Clubs. Márquez ist Katalane, und er liebt sein Land. Er ist einer der wenigen Stars des Motorradsports, der noch in Spanien lebt. „Ich möchte niemanden gering schätzen, weder die Katalanen noch die Spanier im Allgemeinen, deshalb möchte ich keine Flagge zeigen“, erklärte er auf Medienfragen.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz